Logo

Navigation

Unser Projektmanagement- Lehrgang Level D

Seit 2002 erprobt, bewährt und kontinuierlich verbessert!

Ziel unseres Angebots ist die Qualifizierung von Fach- und Führungskräften sowie Personen auf dem Weg dorthin zum zertifizierten Projektmanager bzw. zur zertifizierten Projektmanagerin.

Zusätzlich werden die Teilnehmenden soweit ausgebildet, dass sie optional die so genannte Level D- Prüfung zum/zur Zertifizierten Projektmanagement- Fachmann/Fachfrau (GPM) über die PM- Zert (Zertifizierungsstelle der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement) ablegen können. Voraussetzung dafür ist das Erbringen von mindestens 150 Stunden Einzel- und Teamarbeit zu den relevanten Projektmanagement- Inhalten nach GPM- Standard.

Im Rahmen unseres dreistufigen Konzepts werden unsere Teilnehmenden zu Beginn für die Thematik des Projektmanagements und der Informations- und Kommunikationstechnologien sensibilisiert, bevor sie in einem praxisorientierten Simulationsprojekt ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse anzuwenden lernen. In einer dritten Stufe wird der projektorientierte Bezug zum Arbeits- oder Geschäftsprozess hergestellt, indem das so genannte Transferprojekt - das von den Teilnehmenden eigens definierte Projekt - in ihrem alltäglichen beruflichen Umfeld integriert und bearbeitet wird.

Der Kursverlauf umfasst dabei sieben zusammenhängende Phasen.
Die Initiierungsphase dient der Gewinnung von Teilnehmern und schließt mit einem Kickoff- Meeting für ein erstes Kennen lernen des Inhalts und der Kursbeteiligten ab.
In der ersten Präsenzphase (zwei Tage) erfolgt der Einstieg in das Projektmanagement, bei dem vor allem die Kommunikation in den Fokus gestellt wird.
Während der zweiten Präsenzphase (zwei Tage) liegt die Konzentration auf hilfreichen Projektmanagement- Werkzeugen, so dass die Teilnehmenden umfassend auf die anschließende virtuelle Phase (9 Wochen) vorbereitet sind. In dieser Phase bearbeiten die Projektteams wöchentlich verschiedene Aufgaben zu einem von der Seminarleitung definierten Projekt mit realem Bezug.
Dem schließt sich erneut eine Präsenzphase von zwei Tagen an, deren Schwerpunkt Moderationstrainings u. a. für Projekt- Meetings bilden.
Im Folgenden werden den Teilnehmenden die Projektaufträge der beteiligten Unternehmen vermittelt, die in der Transferprojekt- Phase (10 Wochen) bearbeitet werden. Dies ist die entscheidende Phase unseres Lehrganges, welche den enormen Nutzen der teilnehmenden Unternehmen bildet. Sie erhalten neben der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zusätzlich ein komplett professionell durchgeführtes Projekt!

In Bezug auf die Zeitplanung nehmen wir bewusst Rücksicht auf die zeitliche Belastung der Teilnehmenden. Für konkrete Informationen ebenso wie für Kostenanfragen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf und fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an.

Unser Lehrgang wird begleitet von nachweislich projekterfahrenen Tutoren, die als zertifizierte Projektmanager neben den fachlichen auch über die notwendigen sozialen Kompetenzen für diese Position verfügen. Ihnen obliegt u. a. die Einschätzung und Bewertung der Lernerfolge der Teilnehmenden.
Zusätzlich kann die Lernkontrolle durch die Nutzung von Musterlösungen erfolgen, die über die pm|c- Arbeitsplattform apoTrain zugänglich sind. Da die Kursinhalte sowohl in Präsenzseminaren als auch in Online- Phasen vermittelt werden, spielt die Nutzung innovativer und adäquater Technologien insbesondere für die reibungslose Kommunikation aller Teilnehmenden in unserem Lehrgang eine wichtige Rolle. Dazu zählt unser eigens entwickeltes Kommunikationstool für Teams - apoTrain, welches z.B. Projektbeteiligte verschiedener Standorte an einem Ort zusammenbringt.
Weiterhin maßgeblich für eine optimale Lernumgebung sind unsere maximale Teilnehmerzahl von zwölf Personen (mindestens acht) und eine jeweilige Team-größe von vier bis sechs Personen. Auf diese Weise gewährleisten wir unseren hohen Qualitätsanspruch ebenso wie die wirtschaftliche Basis für eine kompetente Durchführung.

Insgesamt zeichnet sich unsere Projektmanagement- Qualifizierungsmaßnahme durch eine starke Praxisorientierung ebenso wie durch ein kompaktes Informations- und Kommunikationspaket aus. Die inhaltlichen Bausteine setzen sich nicht nur aus dem Training von Grundlagen- und Sozialkompetenzen zusammen, sondern umfassen weiterhin die Bereiche Methoden- und Organisations- Kompetenz. Der Lehrgang beinhaltet alle Themenfelder der ICB (IPMA Competence Baseline) und erfüllt damit selbst internationale Anforderungen.

Profitieren auch Sie von unseren langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen!

Fordern Sie weitere Informationen sowie Ihr persönliches unverbindliches Angebot über unser Kontaktformular oder per Telefon: 048 46 - 69 182